"PADDINGTON 2" - jetzt im KUKI *** Special Guest bei "Der Mann aus dem Eis" am 22.12. ist Peter Berhorst, der die Filmbögen für Jürgen Vogel und die Filmcrew gebaut hat *** Der Programm-Flyer Dez 2017 mit tollen Filmen steht hier oberhalb zum Download bereit ***- jetzt Tickets sichern! - "STAR WARS - DIE LETZTEN JEDI", ab 28.12. - Tickets: Einfach Klick auf die Uhrzeit der gewünschten Vorstellung *** Alle Filmvorstellungen sind im großen Saal Kirchstraße 32, Schlüchtern *** Herbst-Winter ist Kinozeit!
 
Filmplakat

FSK: ab 12
Laufzeit: 96 Minuten
Regie: Felix Randau
Darsteller: é Hennicke,Franco Nero,Jürgen Vogel,Axel Stein

Der Mann aus dem Eis



Reservieren: Klick auf Uhrzeit

Fr, 22.12.2017
19:30

Mi, 27.12.2017
18:30

SPECIAL GUEST am 22. 12. im KUKI: Peter Berhorst der die Filmbögen gebaut hat und Schauspieler Jürgen Vogel für den Kinofilm trainiert hat. 

Peter Berhorst ist aufgewachsen im Bergwinkel, er baut prähistorische und mittelalterliche Bogen seit 1996. Das Wissen darüber vermittelte ihm sein Vater, Heinz Berhorst, ein Bogenbauer, der die alte Tradition kannte und diese an seinen Sohn weitergeben wollte. Seine Mutter Bärbel Berhorst schießt erfolgreich auf europäisch-prähistorischen Turnieren an vorderster Spitze.

Mit Unterstützung seines Onkels, Nico Veggiato, der in archäologischen Fachkreisen als traditioneller Bogenbauer und Schütze anerkannt ist, übernahm Peter zwei Jahre nach dem Tod seines Vaters dessen Firma, die Youksakka Bow & Funcompany auf Sylt. Vom Vater gelehrt, gibt Peter Berhorst seit 2004 sein faszinierendes Wissen weiter und macht genau das, was er am liebsten tut: Bogenbauen, Bogenschießen und ein einzigartiges Lebensgefühl vermitteln.

Filminhalt: Vor über fünftausend Jahren in den Ötztaler Alpen. Kelab verlässt seine Familie, um auf die Jagd zu gehen. Als er zurückkehrt sind Frau und Kind getötet, die Siedlung niedergebrannt und das Heiligtum der Gemeinschaft gestohlen. Angetrieben vom Gefühl nach Rache macht sich Kelab auf die Suche nach den Mördern seiner Familie. Die Natur und andere Menschen sind für ihn Freund und Feind zugleich. Als Kelab den Tätern schließlich gegenübersteht, wägt er sich am Ziel seines Verlangens nach Vergeltung. Doch es kommt anders.